Wie hoch ist die Menge des Niederschlags pro Jahr in Remscheid?


Hier ist die Wissens-Antwort:

145 Liter pro m2

Man sagt, jeder Remscheider wird mit einem Schirm geboren. Wer messerscharf kombiniert, schließt daraus, dass es hier häufiger regnet, als anderswo.

Durch die Lage Remscheids auf den Höhen des Bergischen Landes, eingefasst von den Tälern von Morsbach, Eschbach und Wupper entsteht Steigungsregen. Dieser geht zum Teil als sehr starker Niederschlag herunter und speist hauptsächlich eine Reihe von Talsperren.

Es ist daher Fakt: Besonders in den Wintermonaten gehört Remscheid zu den niederschlagsreichsten Orten in Deutschland. In Extremfällen können bis zu 200 l/m² fallen! (2007)

Positiver Effekt: Die Menschen sehen in Remscheid durchschnittlich jünger aus, denn bei Regenwetter und der damit verbundenen hohen Luftfeuchtigkeit erhält die Haut auf natürliche Weise ideale Feuchtigkeitswerte. Die Haut dem Regen auszusetzen, ist daher eines der besten Rezepte für eine schöne Haut. Bei einem Waldspaziergang im Regen erhöht sich die Mikrozirkulation, die Haut wird straffer und die gefilterte reine Luft tut ihr Übriges.

Impressum